Die Besser Esser

Mehr Qualität

Wer seine Lebensqualität verbessern möchte, sollte als erstes bei der Ernährung beginnen.Eine ausgewogene gesunde Ernährung ist der Schlüssel zu mehr Lebenslust, Vitalität und Energie in jedem Alter!

Achten Sie unbedingt auf echte Biosiegel der Produzenten!

Gesund Leben! Regional und saisonal Kaufen!

Saisonal ernähren

Warum sollen wir  im Winter keine Erbeeren essen? Sie sehen lecker aus, gerade wenn es bei uns kalt und grau ist, das Angebot heimischen Obstes eher eintönig erscheint.

Was oft vergessen wird: Lebensmittel enthalten ihre für uns lebenswichtigen Inhaltsstoffe nur, wenn sie REIF GEERNTET werden. Sie entfalten auch nur dann ihr VOLLES AROMA. Warum schmeckt die ausgereifte Orange auf Sizilien um ein Vieles besser als bei uns? Unreif geerntet, damit die Frucht den langen Weg zu uns einigermassen übersteht, schmeckt sie hier nur säuerlich. Das Gleiche gitl für Erdbeeren und andere Früchte.

zudem führen die langen Transportwege zu Land, Wasser oder in der Luft zu zusätzlichen Umweltbelastungen - dies muss nicht sein!

Regional Kaufen

Konventioneller Anbau und artgerechte Viehhaltung - ökologischer Anbau - frei von Gentechnik und Verzicht auf chemisch-syntetische Pflanzenschutzmittel -

So sollte es sein. Doch wo bekommt man das? Was ist heute noch sicher? Auf was können wir uns beim Einkauf verlassen?

Manch einer wird sagen: lesen Sie auf der Packung nach. Doch was steht da eigentlich? Kann man dem glauben?

Beziehen wir uns auf den Informationsdienst der Wissenschaft und Transgen mit einer  Meldung vom 07.10.2010. Hier wird in einer Studie bestätigt:

Gentechnik-Kennzeichnung lässt Verbrauchertäuschung zu

Die aktuellen Kennzeichnungsvorschriften zur Gentechnik bieten den Verbrauchern in vielen Bereichen keine eindeutigen Informationen über Anwendungen gentechnisch veränderter Organismen, so eine aktuelle juristische Studie der Universität Bayreuth.

So müssen Zusatzstoffe oder Enzyme, die mit gentechnische veränderten Mikroorganismen hergestellt wurden, nicht gekennzeichnet, ebenso wie Milch, Eier oder Fleisch von Tieren, die mit gentechnisch veränderten Pflanzen gefüttert wurden.

Noch verwirrender wird es bei der Kennzeichnung „ohne Gentechnik“. Obwohl das Label den Verbrauchern vermittelt, diese Produkte hätten während ihrer Herstellung keinerlei Kontakte mit Gentechnik gehabt, sind verschiedene Gentechnikanwendungen bei solchen Produkten erlaubt.

Um dem zu entgehen empfehlen wir Ihnen:

Kaufen Sie bei den Produzenten, denen Sie vertrauen können!

Kaufen Sie nur  dort, wo Sie sich über die Qualität im Klaren sind. Kaufen Sie regionale Produkte von heimischen Erzeugern. Hier können Sie sicher sein, dass auch das drin steckt, was rein gehört..

Regionale Produzenten